44 gesunde Low-Carb-Lebensmittel, die unglaublich schmecken

Essen weniger Kohlenhydrate können beeindruckende gesundheitliche Vorteile haben.

Es hat sich gezeigt, dass das Hungerniveau signifikant reduziert wird, was zu automatischem Gewichtsverlust führt, ohne dass Kalorien gezählt werden müssen (1, 2).

Mindestens 23 Studien haben ergeben, dass kohlenhydratarme Diäten bis zu 2-3 Mal mehr Gewichtsverlust verursachen können als fettarme Diäten (3, 4).

Eine Senkung Ihrer Kohlenhydratzufuhr kann auch zahlreiche andere gesundheitliche Vorteile haben, wie z. B. die Reduzierung von Blutzucker, Blutdruck und Triglyceriden oder die Verbesserung Ihres "guten" HDL-Cholesterins (5, 6, 7, 8, 9, 10).

Plus, Low-Carb essen muss nicht kompliziert sein.

Basieren Sie Ihre Diät einfach um echte Nahrungsmittel, die in den Kohlenhydraten niedrig sind, um Gewicht zu verlieren und Ihre Gesundheit zu verbessern.

Hier sind 44 kohlenhydratarme Lebensmittel, von denen die meisten gesund, nahrhaft und unglaublich lecker sind.

44 gesunde kohlenhydratarme Lebensmittel

Der Kohlenhydratgehalt für eine Standardportion und die Anzahl der Kohlenhydrate in einer Portion von 100 Gramm sind am Ende jedes Kapitels aufgeführt.

Beachten Sie jedoch, dass einige dieser Lebensmittel reich an Ballaststoffen sind, die den verdaulichen Netto-Kohlenhydratgehalt sogar noch weiter senken können.

Eier und alle Arten von Fleisch sind nahe Null Carb. Organfleisch ist eine Ausnahme, wie die Leber, die etwa 5% Kohlenhydrate enthält (13).

Eier (fast Null)

Eier gehören zu den gesündesten und nahrhaftesten Lebensmitteln auf dem Planeten.

Sie sind mit verschiedenen Nährstoffen beladen - darunter einige, die für Ihr Gehirn wichtig sind - und Verbindungen, die die Augengesundheit verbessern können (11, 12).

Kohlenhydrate: fast Null.

Rindfleisch (Null)

Rindfleisch ist sehr sättigend und beladen mit wichtigen Nährstoffen wie Eisen und Vitamin B12. Es gibt Dutzende von verschiedenen Arten von Rindfleisch, von Ribeye Steak zu Hackfleisch zu Hamburger.

Kohlenhydrate: Null.

Lamm (Null)

Wie Rindfleisch enthält Lamm viele nützliche Nährstoffe, einschließlich Eisen und Vitamin B12. Lamm wird oft mit Gras gefüttert und neigt dazu, in der nützlichen Fettsäure-konjugierten Linolsäure (CLA) hoch zu sein (14).

Kohlenhydrate: Null.

Huhn (Null)

Huhn gehört zu den beliebtesten Fleischsorten der Welt. Es ist reich an vielen nützlichen Nährstoffen und eine ausgezeichnete Proteinquelle.

Wenn Sie auf eine kohlenhydratarme Diät sind, kann es eine bessere Wahl für fettere Schnitte wie Flügel und Oberschenkel sein.

Kohlenhydrate: Null.

Schweinefleisch, einschließlich Speck (normalerweise Null)

Schweinefleisch ist eine andere köstliche Art von Fleisch, und Speck ist ein Favorit vieler kohlenhydratarmen Diätetikern.

Bacon ist ein verarbeitetes Fleisch und daher definitiv kein gesundes Essen. Es ist jedoch allgemein akzeptabel, moderate Mengen von Speck auf einer Low-Carb-Diät zu essen.

Versuchen Sie, Ihren Speck lokal ohne künstliche Zutaten zu kaufen und achten Sie darauf, dass Sie ihn während des Kochens nicht verbrennen.

Kohlenhydrate: Null, aber lesen Sie das Etikett und vermeiden Sie Speck, der mit Zucker geheilt wird.

Jerky (normalerweise Null)

Jerky ist Fleisch, das in Streifen geschnitten und getrocknet wurde. Solange es keinen Zucker oder künstliche Zutaten enthält, kann Jerky ein perfekt kohlenhydratarmes Snack-Essen sein.

Beachten Sie jedoch, dass eine Menge der Jerky in den Läden in hohem Grade verarbeitet und ungesund ist. Ihre beste Wette ist es, Ihre eigenen zu machen.

Kohlenhydrate: Hängt vom Typ ab. Wenn es sich nur um Fleisch und Gewürze handelt, sollte es nahe bei Null liegen.

Andere Low-Carb Fleisch

  • Truthahn
  • Kalbfleisch
  • Wild
  • Bison

Fisch und andere Meeresfrüchte sind sehr nahrhaft und gesund.

Sie sind besonders reich an B12, Jod und Omega-3-Fettsäuren - alle Nährstoffe, von denen viele Menschen nicht genug bekommen.

Wie Fleisch enthalten fast alle Arten von Fisch und Meeresfrüchten fast keine Kohlenhydrate.

Lachs (Null)

Lachs ist eine der beliebtesten Fischarten unter gesundheitsbewussten Menschen - aus gutem Grund.

Es ist ein fetter Fisch, was bedeutet, dass es erhebliche Mengen an Herz-gesunden Fetten enthält - in diesem Fall Omega-3-Fettsäuren.

Lachs ist auch mit Vitamin B12, Jod und einer anständigen Menge an Vitamin D3 geladen.

Kohlenhydrate: Null.

Forelle (Null)

Wie Lachs ist Forelle eine Art von fettem Fisch, der mit Omega-3-Fettsäuren und anderen wichtigen Nährstoffen beladen ist.

Kohlenhydrate: Null.

Sardinen (Null)

Sardinen sind ölige Fische, die im Allgemeinen fast vollständig gegessen werden, einschließlich ihrer Knochen.

Sardinen gehören zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln auf dem Planeten und enthalten fast jeden einzelnen Nährstoff, den Sie benötigen.

Kohlenhydrate: Null.

Schalentiere (4-5% Kohlenhydrate)

Es ist eine Schande, dass Schalentiere nur selten in die täglichen Menüs der Menschen gelangen, da sie eines der nahrhaftesten Nahrungsmittel der Welt sind.

In der Tat rangieren sie in ihrer Nährstoffdichte in der Nähe von Organfleisch und sind arm an Kohlenhydraten.

Kohlenhydrate: 4-5 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm Schalentiere.

Andere Low-Carb Fisch und Meeresfrüchte

  • Garnele
  • Schellfisch
  • Hummer
  • Hering
  • Thunfisch
  • Kabeljau
  • Wels
  • Heilbutt

Die meisten Gemüse sind arm an Kohlenhydraten. Blattgemüse und Kreuzblütler haben besonders niedrige Werte, und die meisten Kohlenhydrate bestehen aus Ballaststoffen.

Auf der anderen Seite sind stärkehaltige Wurzelgemüse wie Kartoffeln und Süßkartoffeln reich an Kohlenhydraten.

Brokkoli (7%)

Brokkoli ist ein schmackhaftes Kreuzblütlergemüse, das sowohl roh als auch gekocht gegessen werden kann. Es ist reich an Vitamin C, Vitamin K und Ballaststoffen und enthält potente Krebs bekämpfende Pflanzenstoffe.

Kohlenhydrate: 6 Gramm pro Tasse oder 7 Gramm pro 100 Gramm.

Tomaten (4%)

Tomaten sind technisch Früchte oder Beeren, aber normalerweise als Gemüse gegessen. Sie sind reich an Vitamin C und Kalium.

Kohlenhydrate: 7 Gramm in einer großen Tomate oder 4 Gramm pro 100 Gramm.

Zwiebeln (9%)

Zwiebeln gehören zu den schmackhaftesten Pflanzen auf der Erde und verleihen Ihren Rezepten einen kräftigen Geschmack. Sie sind reich an Ballaststoffen, Antioxidantien und verschiedenen entzündungshemmenden Verbindungen.

Kohlenhydrate: 11 Gramm pro Tasse oder 9 Gramm pro 100 Gramm.

Rosenkohl (7%)

Rosenkohl ist ein sehr nahrhaftes Gemüse, das mit Brokkoli und Grünkohl verwandt ist.

Sie sind sehr reich an Vitamin C und K und enthalten zahlreiche nützliche Pflanzenstoffe.

Kohlenhydrate: 6 Gramm pro halber Tasse oder 7 Gramm pro 100 Gramm.

Blumenkohl (5%)

Blumenkohl ist ein schmackhaftes und vielseitiges Gemüse, mit dem Sie verschiedene interessante Gerichte in Ihrer Küche zubereiten können.

Es ist reich an Vitamin C, Vitamin K und Folsäure.

Kohlenhydrate: 5 Gramm pro Tasse und 5 Gramm pro 100 Gramm.

Grünkohl (10%)

Grünkohl ist ein sehr beliebtes Gemüse unter gesundheitsbewussten Menschen und bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile.

Es ist mit Ballaststoffen, Vitamin C und K, sowie Carotin Antioxidantien geladen.

Kohlenhydrate: 7 Gramm pro Tasse oder 10 Gramm pro 100 Gramm.

Aubergine (6%)

Aubergine ist eine weitere Frucht, die häufig als Gemüse gegessen wird. Es hat viele interessante Anwendungen und ist sehr reich an Ballaststoffen.

Kohlenhydrate: 5 Gramm pro Tasse oder 6 Gramm pro 100 Gramm.

Gurke (4%)

Gurke ist ein beliebtes Gemüse mit einem milden Geschmack. Es besteht hauptsächlich aus Wasser, mit einer kleinen Menge an Vitamin K.

Kohlenhydrate: 2 Gramm pro halber Tasse oder 4 Gramm pro 100 Gramm.

Paprikaschoten (6%)

Paprika sind beliebte Früchte / Gemüse mit einem ausgeprägten und befriedigenden Geschmack. Sie sind sehr reich an Ballaststoffen, Vitamin C und Carotin Antioxidantien.

Kohlenhydrate: 9 Gramm pro Tasse oder 6 Gramm pro 100 Gramm.

Spargel (2%)

Spargel ist ein sehr leckeres Frühlingsgemüse.

Es ist sehr reich an Ballaststoffen, Vitamin C, Folsäure, Vitamin K und Carotin Antioxidantien.

Außerdem ist es im Vergleich zu den meisten Gemüsesorten sehr proteinreich.

Kohlenhydrate: 3 Gramm pro Tasse oder 2 Gramm pro 100 Gramm.

Grüne Bohnen (7%)

Grüne Bohnen sind technisch Hülsenfrüchte, aber sie werden normalerweise in einer ähnlichen Weise wie Gemüse konsumiert.

Kalorie für Kalorien, sie sind extrem hoch in vielen Nährstoffen, einschließlich Faser, Protein, Vitamin C, Vitamin K, Magnesium und Kalium.

Kohlenhydrate: 8 Gramm pro Tasse oder 7 Gramm pro 100 Gramm.

Pilze (3%)

Obwohl sie technisch keine Pflanzen sind, werden essbare Pilze oft als Gemüse kategorisiert.

Sie enthalten anständige Mengen an Kalium und sind reich an einigen B-Vitaminen.

Kohlenhydrate: 3 Gramm pro Tasse und 3 Gramm pro 100 Gramm (weiße Pilze).

Anderes kohlenhydratarmes Gemüse

  • Sellerie
  • Spinat
  • Zucchini
  • Mangold
  • Kohl

Mit Ausnahme von stärkehaltigem Wurzelgemüse sind fast alle Gemüse arm an Kohlenhydraten. Deshalb kannst du viele davon essen, ohne dein Kohlenhydratlimit zu überschreiten.

Obwohl Früchte im Allgemeinen als gesund wahrgenommen werden, sind sie bei Menschen, die eine kohlenhydratarme Diät befolgen, sehr umstritten.

Das liegt daran, dass die meisten Früchte im Vergleich zu Gemüse eher Kohlenhydrate enthalten.

Je nachdem, wie viele Kohlenhydrate Sie anstreben, sollten Sie Ihre Obstaufnahme auf 1-2 Stück pro Tag beschränken.

Dies gilt jedoch nicht für fettige Früchte wie Avocados oder Oliven. Zuckerarme Beeren, wie Erdbeeren, sind eine weitere ausgezeichnete Wahl.

Avocado (8.5%)

Die Avocado ist eine einzigartige Fruchtart. Anstatt in Kohlenhydraten hoch zu sein, ist es mit gesunden Fetten geladen.

Avocados sind auch extrem reich an Ballaststoffen und Kalium und enthalten anständige Mengen anderer Nährstoffe.

Wenn Sie sich die aufgelisteten Kohlenhydrat-Nummern ansehen, denken Sie daran, dass die Mehrheit, oder etwa 78% der Kohlenhydrate in Avocado, aus Ballaststoffen besteht. Daher enthält es fast keine verdaulichen Netto-Kohlenhydrate.

Kohlenhydrate: 13 Gramm pro Tasse oder 8,5 Gramm pro 100 Gramm.

Oliven (6%)

Die Olive ist eine weitere köstliche fettreiche Frucht. Es ist sehr reich an Eisen und Kupfer und enthält eine anständige Menge an Vitamin E.

Kohlenhydrate: 2 Gramm pro Unze oder 6 Gramm pro 100 Gramm.

Erdbeeren (8%)

Erdbeeren gehören zu den kohlenhydratärmersten und nährstoffreichsten Früchten, die man essen kann. Sie sind sehr reich an Vitamin C, Mangan und verschiedenen Antioxidantien.

Kohlenhydrate: 11 Gramm pro Tasse oder 8 Gramm pro 100 Gramm.

Grapefruit (11%)

Grapefruits sind Zitrusfrüchte, die mit Orangen verwandt sind. Sie sind sehr reich an Vitamin C und Carotin Antioxidantien.

Kohlenhydrate: 13 Gramm in einer halben Grapefruit oder 11 Gramm pro 100 Gramm.

Aprikosen (11%)

Die Aprikose ist eine unglaublich leckere Frucht. Jede Aprikose enthält wenig Kohlenhydrate, aber viel Vitamin C und Kalium.

Kohlenhydrate: 8 Gramm in zwei Aprikosen oder 11 Gramm pro 100 Gramm.

Andere Low-Carb Früchte

  • Zitronen
  • Kiwis
  • Orangen
  • Maulbeeren
  • Himbeeren

Nüsse und Samen sind sehr beliebt bei Low-Carb-Diäten. Sie neigen zu wenig Kohlenhydrate, aber reich an Fett, Ballaststoffen, Proteinen und verschiedenen Mikronährstoffen.

Nüsse werden oft als Snacks gegessen, während Samen dazu verwendet werden, Salaten oder Rezepten Crunch hinzuzufügen.

Außerdem werden Nuss- und Samenmehle, wie Mandelmehl, Kokosnußmehl und Leinsamenmehl, häufig verwendet, um kohlenhydratarme Brote und andere Backwaren herzustellen.

Mandeln (22%)

Mandeln sind unglaublich lecker und knackig.

Sie sind mit Ballaststoffen und Vitamin E beladen und sind eine der besten Magnesiumquellen der Welt, ein Mineral, von dem die meisten Menschen nicht genug bekommen.

Darüber hinaus sind Mandeln unglaublich sättigend und haben in einigen Studien gezeigt, dass sie die Gewichtsabnahme fördern (15, 16).

Kohlenhydrate: 6 Gramm pro Unze oder 22 Gramm pro 100 Gramm.

Walnüsse (14%)

Die Walnuss ist eine weitere köstliche Nussart.

Es enthält verschiedene Nährstoffe und ist besonders reich an Alpha-Linolensäure (ALA), eine Art von Omega-3-Fettsäuren.

Kohlenhydrate: 4 Gramm pro Unze oder 14 Gramm pro 100 Gramm.

Erdnüsse (16%)

Erdnüsse sind technisch gesehen Hülsenfrüchte, werden aber wie Nüsse zubereitet und konsumiert.

Sie sind sehr reich an Ballaststoffen, Magnesium, Vitamin E und anderen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Kohlenhydrate: 5 Gramm pro Unze oder 16 Gramm pro 100 Gramm.

Chiasamen (44%)

Chiasamen gehören derzeit zu den beliebtesten Gesundheitsnahrungsmitteln der Welt.

Sie sind mit vielen wichtigen Nährstoffen beladen und können in verschiedenen Low-Carb-freundlichen Rezepten verwendet werden.

Außerdem sind sie eine der reichsten Ballaststoffquellen auf dem Planeten.

Beachten Sie, dass bei etwa 86% der Kohlenhydrate in Chiasamen Ballaststoffe sind. Daher enthalten sie nur sehr wenige verdauliche Netto-Kohlenhydrate.

Kohlenhydrate: 12 Gramm pro Unze oder 44 Gramm pro 100 Gramm.

Andere Low-Carb Nüsse und Samen

  • Haselnüsse
  • Macadamianüsse
  • Cashewkerne
  • Kokosnüsse
  • Pistazien
  • Leinsamen
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne

Wenn Sie Milchprodukte tolerieren, dann sind Vollmilchprodukte ausgezeichnete kohlenhydratarme Lebensmittel. Achten Sie jedoch darauf, das Etikett zu lesen und alles mit Zuckerzusatz zu vermeiden.

Käse (1,3%)

Käse ist eines der schmackhaftesten kohlenhydratarmen Lebensmittel und kann sowohl roh als auch als Zutat in verschiedenen köstlichen Rezepten gegessen werden. Es passt besonders gut zu Fleisch, beispielsweise auf einem Brötchen ohne Brötchen.

Käse ist auch sehr nahrhaft. Eine einzelne dicke Scheibe enthält eine ähnliche Menge an Nährstoffen wie ein ganzes Glas Milch.

Kohlenhydrate: 0,4 Gramm pro Scheibe oder 1,3 Gramm pro 100 Gramm (Cheddar).

Schwere Creme (3%)

Heavy Cream enthält sehr wenig Kohlenhydrate und wenig Protein, aber es ist reich an Milchfett.

Einige Leute, die kohlenhydratarm essen, geben es in ihren Kaffee oder verwenden es in Rezepten. Eine Schale mit Beeren mit etwas Schlagsahne kann ein köstliches kohlenhydratarmes Dessert sein.

Kohlenhydrate: 1 Gramm pro Unze oder 3 Gramm pro 100 Gramm.

Vollfettjoghurt (5%)

Vollfetter Joghurt ist außergewöhnlich gesund und enthält viele der gleichen Nährstoffe wie Vollmilch.

Doch dank seiner lebenden Kulturen ist Joghurt auch mit nützlichen probiotischen Bakterien gefüllt.

Kohlenhydrate: 11 Gramm pro 8-Unzen-Behälter oder 5 Gramm pro 100 Gramm.

Griechischer Joghurt (4%)

Griechischer Joghurt, auch Strained Yogurt genannt, ist im Vergleich zu normalem Joghurt sehr dickflüssig. Es ist sehr reich an vielen nützlichen Nährstoffen, insbesondere Protein.

Kohlenhydrate: 6 Gramm pro 6-Unzen-Behälter oder 4 Gramm pro 100 Gramm.

Viele gesunde Fette und Öle sind bei einer kohlenhydratarmen, auf echten Lebensmitteln basierenden Ernährung akzeptabel.

Vermeiden Sie jedoch raffinierte pflanzliche Öle wie Sojabohnen oder Maisöl, da diese sehr gesundheitsschädlich sind, wenn sie im Übermaß konsumiert werden.

Butter (Null)

Einstmals für seinen hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren dämonisiert, hat Butter ein Comeback erlebt. Wählen Sie Gras-gefütterte Butter, wenn Sie können, da es in bestimmten Nährstoffen höher ist.

Kohlenhydrate: Null.

Natives Olivenöl Extra (Null)

Natives Olivenöl extra ist das gesündeste Fett auf dem Planeten.

Es ist ein Grundnahrungsmittel für das Herz-gesunde Mittelmeer-Diät, mit starken Antioxidantien und entzündungshemmenden Verbindungen geladen.

Kohlenhydrate: Null.

Kokosnussöl (Null)

Kokosöl ist ein sehr gesundes Fett, vollgepackt mit Fettsäuren mittlerer Kettenlänge, die eine starke Wirkung auf Ihren Stoffwechsel haben.

Diese Fettsäuren senken nachweislich den Appetit, fördern die Fettverbrennung und helfen Menschen, Bauchfett zu verlieren (17, 18, 19, 20).

Kohlenhydrate: Null.

Andere Low-Carb Friendly Fats

  • Avocadoöl
  • Schmalz
  • Talg

Die meisten zuckerfreien Getränke sind bei einer kohlenhydratarmen Diät absolut akzeptabel.

Denken Sie daran, dass Fruchtsäfte sehr viel Zucker und Kohlenhydrate enthalten und daher vermieden werden sollten.

Wasser (Null)

Wasser sollte Ihr Lieblingsgetränk sein, egal wie der Rest Ihrer Ernährung aussieht.

Kohlenhydrate: Null.

Kaffee (Null)

Obwohl er in der Vergangenheit dämonisiert wurde, ist Kaffee tatsächlich sehr gesund und eine der größten Quellen für diätetische Antioxidantien.

Darüber hinaus haben Kaffeetrinker gezeigt, dass sie länger leben und ein geringeres Risiko für mehrere schwere Krankheiten haben, darunter Typ-2-Diabetes, Parkinson und Alzheimer (21, 22, 23, 24, 25, 26).

Achten Sie darauf, Ihrem Kaffee nichts Ungesundes hinzuzufügen - Schwarz ist das Beste, aber auch Vollmilch oder Sahne ist in Ordnung.

Kohlenhydrate: Null.

Tee (Null)

Tee, insbesondere grüner Tee, wurde gründlich untersucht und zeigte verschiedene beeindruckende gesundheitliche Vorteile. Es kann die Fettverbrennung sogar leicht verstärken (27, 28).

Kohlenhydrate: Null.

Club Soda / kohlensäurehaltiges Wasser (Null)

Club Soda ist im Grunde Wasser mit Kohlendioxid. Es ist vollkommen akzeptabel, solange es zuckerfrei ist. Lesen Sie das Etikett, um sicherzugehen.

Kohlenhydrate: Null.

Zu guter Letzt, hier sind einige Lebensmittel, die nicht in eine andere Kategorie passen.

Dunkle Schokolade

Dies mag einige Leute überraschen, aber hochwertige dunkle Schokolade ist eine perfekte Low-Carb-Behandlung.

Wählen Sie echte dunkle Schokolade mit mindestens 70-85% Kakaoanteil. Dies stellt sicher, dass es nicht viel Zucker enthält.

Dunkle Schokolade hat zahlreiche Vorteile, wie verbesserte Gehirnfunktion und Blutdruck (29, 30).

Studien zeigen auch, dass Menschen, die dunkle Schokolade essen, ein viel geringeres Risiko für Herzerkrankungen haben (31).

Beachten Sie, dass bei etwa 25% der Kohlenhydrate in dunkler Schokolade Fasern enthalten sind, was den Gesamtgehalt an verdaulichem Kohlenhydrat senkt.

Kohlenhydrate: 13 Gramm pro 1-Unzen-Stück oder 46 Gramm pro 100 Gramm. Dies hängt vom Typ ab. Lesen Sie daher das Etikett.

Kräuter, Gewürze und Gewürze

Es gibt eine endlose Vielfalt an köstlichen Kräutern, Gewürzen und Gewürzen. Die meisten von ihnen sind sehr wenig Kohlenhydrate, aber eine starke Ernährung Schlag und helfen, Geschmack zu Ihren Mahlzeiten hinzuzufügen.

Einige bemerkenswerte Beispiele sind Salz, Pfeffer, Knoblauch, Ingwer, Zimt, Senf und Oregano.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie diesen Artikel über 10 köstliche Kräuter und Gewürze mit starken gesundheitlichen Vorteilen.

Essen weniger Kohlenhydrate kann beeindruckende gesundheitliche Vorteile haben und muss nicht kompliziert sein.

Die meisten kohlenhydratarme Lebensmittel sind gesund, nahrhaft und unglaublich lecker.

Darüber hinaus sind sie sehr vielfältig und decken viele wichtige Lebensmittelkategorien ab, darunter Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Milchprodukte und vieles mehr.

Eine gesunde, kohlenhydratarme Diät basierend auf echten Lebensmitteln kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren und Ihre Gesundheit zu verbessern.

44 gesunde Low-Carb-Lebensmittel, die unglaublich schmecken

Low-Carb-Lebensmittel - Dr. Ax

Während Low-Carb-Diäten gezeigt haben, viele Vorteile, vor allem für diejenigen, die es sich leisten können, eine Zuckergewohnheit zu treten oder Gewicht zu verlieren, um ihre Gesundheit zu verbessern, zögern viele zögern, diese Art des Essens aus Angst vor aufgeben viele zu versuchen leckeres Essen. Sie fragen sich, ob kohlenhydratarme Lebensmittel noch genießbar sind.

Seien Sie versichert, dass, wenn Sie eine gesunde kohlenhydratarme Diät befolgen, es immer noch möglich ist, alle möglichen tollen Rezepte zu genießen. Low-Carb-Rezepte umfassen alles von Slow-Cooker-Huhn und Gemüse zu Gras gefüttert Burger. Und was ist mit kohlenhydratarmen Frühstücken oder reisefreundlichen Snacks? Dazu gehören beispielsweise grüne Smoothies oder Protein Shakes, kohlenhydratarme Desserts aus Kokosnuss- oder Mandelmehl, 1-2 käfigfreie hartgekochte Eier oder neuere Sorten von mit Gras gefütterten Dörrfleisch zum Beispiel.

Während das Essen einer kohlenhydratarmen Diät nicht die "magische Kugel" zum dauerhaften Gewichtsverlust für jede Person ist, ist es sehr hilfreich für die meisten Menschen, auf zusätzliche Quellen von Zucker und Kohlenhydraten zu reduzieren. Selbst wenn Sie nur planen, Ihre Zucker- und Kohlenhydrataufnahme für eine gewisse Zeit zu reduzieren, vielleicht um eine Zuckersucht zu brechen oder eine gesündere Art des Essens einzugehen, die weniger verarbeitete Nahrungsmittel beinhaltet, werden Sie wahrscheinlich relativ schnell Vorteile erfahren.

Entfernen von Lebensmitteln wie Brot, Getreide, gesüßte Getränke, verarbeitete Milchprodukte und sogar Vollkornprodukte oder stärkehaltige Gemüse aus Ihrer Ernährung sind wichtige Ernährungsänderungen, die dazu führen, dass Ihr Körper weniger Insulin freisetzen wird. Dies hilft, Blutzuckerspiegel auszugleichen, Heißhunger und Müdigkeit zu reduzieren, Gewichtsverlust zu beschleunigen, lassen Sie sich klarer (zumindest nachdem Sie sich zunächst an die Veränderung gewöhnen) und reduziert sogar Ihr Risiko für Dinge wie Herzerkrankungen und Diabetes.

Das Ersetzen kohlenhydrathaltiger Lebensmittel in Ihrer Ernährung durch kohlenhydratarme Lebensmittel wie nicht stärkehaltiges Gemüse, gesunde Fette und hochwertige Proteine ​​bringt diese Vorteile noch einen Schritt weiter: Sie reduzieren den Hunger, sorgen dafür, dass Sie zufrieden sind und kehren möglicherweise sogar bestimmte Nährstoffmängel um.


Was qualifiziert als "Low Carb"?

Vielleicht möchten Sie wissen, was Kohlenhydrate sind und wie Sie sie vermeiden können. Eine Diät, die "Low Carb" ist, kann verschiedene Dinge für verschiedene Menschen bedeuten. Im Allgemeinen ist eine kohlenhydratarme Diät jedoch eine solche, bei der Sie nur etwa 20 bis 30 Prozent (oder manchmal viel weniger) Ihrer täglichen Kalorien aus Kohlenhydraten wie Zucker, Getreide, Obst oder Gemüse zu sich nehmen stärkehaltige Gemüse. Dies führt in der Regel zu etwa 50-100 Gramm Kohlenhydrate oder weniger. In einigen Fällen, zum Beispiel wenn jemand eine ketogene Diät, auch bekannt als kohlenhydratarme, fettreiche (LCHF) Diät, folgt, können sie wählen, noch weniger Kohlenhydrate zu essen, nur etwa 20-50 Gramm täglich, um "einzutreten" in Ketose "(der Zustand der Verbrennung von Fett für Kraftstoff anstelle von Glucose / Kohlenhydrate).

Wenn Sie ungefähr 100 Gramm Netto-Kohlenhydrate täglich anstreben würden, aufgeteilt auf drei Hauptmahlzeiten, würde jede Kohlenhydratarme Mahlzeit ungefähr 30-35 Gramm Netto-Kohlenhydrate betragen. Was sind Netto-Kohlenhydrate? Sie sind die Menge an Kohlenhydraten, die übrig bleibt, wenn Faser-Gramm von den gesamten Kohlenhydraten subtrahiert wird.

Mit anderen Worten, die Faser wird nicht zu Netto-Kohlenhydraten gezählt, da die Faser nach dem Verzehr nicht wirklich verdaulich ist, noch erhöht sie den Blutzuckerspiegel wie Glukose. Aus diesem Grund versuchen die meisten Leute, die sogar eine sehr kohlenhydratarme Diät essen, noch einige Nahrungsmittel zu essen, die reich an Ballaststoffen sind, wie nicht-stärkehaltiges Gemüse und manchmal Nüsse / Samen.

Selbst für diejenigen, die eine sehr kohlenhydratarme / ketogene Diät einhalten (Kohlenhydrate etwa 20-30 Gramm netto) Täglich oder weniger), können sie immer noch alle nicht-stärkehaltigen Gemüse essen, die sie wollen - wenn man bedenkt, wie sie mit Ballaststoffen gefüllt sind, einen hohen Nährstoff- und Wassergehalt haben, sich sättigen und insgesamt sehr kalorienarm sind.

Was würde eine Low-Carb-Mahlzeit, die 30-35 Gramm Netto-Kohlenhydrate hat, aussehen?

Ein Beispiel für kohlenhydratarme Mahlzeiten könnte umfassen:

  • Eine 3 Unzen Portion Protein (wie Hähnchenbrust) zusammen mit 2 Tassen nicht-stärkehaltige Gemüse wie Brokkoli und Paprika, ein Beilagensalat mit gemischten grünen und 1-2 Esslöffel Öl oder Dressing. Dies würde sogar weniger als 35 Gramm Netto-Kohlenhydrate entsprechen. Wenn Sie stattdessen ein stärkeres Gemüse wie Rüben oder Rüben hinzufügen würden, würden Sie mehr Kohlenhydrate verbrauchen, aber immer noch nicht viele. Um als eine moderate oder "kohlenhydratreiche" Mahlzeit betrachtet zu werden, müssten Sie etwas wie Getreide, Obst, einen zusätzlichen Süßstoff wie Honig oder Kartoffeln hinzufügen, die dazu neigen, im Bereich von 20-25 Gramm Kohlenhydrate (oder mehr) zu haben ) pro Portion.
  • Salatbecher oder ein "Kragenwickel", gefüllt mit Dingen wie Gemüse, Sesamdressing und geschnetzeltem Hühnchen
  • Fajitas mit einem Protein Ihrer Wahl und viel Gemüse gemacht
  • Hähnchen oder Lachs Burger
  • Empanadas oder Quesadillas gefüllt mit mit Gras gefüttertem Rindfleisch und Käse, hergestellt mit einer Mandel- oder Kokosnussmehlkruste
  • Blumenkohl-Krusten Pizza
  • Und viele weitere Optionen wie Smoothies, Aufläufe und Crockpot-Rezepte

Gesunde Low-Carb-Lebensmittel gegen ungesunde Low-Carb-Lebensmittel

Sie fragen sich vielleicht, was Kohlenhydrate hat und was nicht. Um es klar zu sagen, nur weil ein Essen oder eine Mahlzeit in Kohlenhydraten niedrig ist, bedeutet es nicht unbedingt, dass es gesund ist! In vielen Fällen ist die Qualität von den Kohlenhydraten, die Sie essen, ist noch wichtiger als die Menge. Um verarbeitete / synthetische Zutaten aus Ihrer Ernährung herauszuhalten, empfehle ich, kohlenhydratarme verpackte Lebensmittel zu vermeiden - wie die meisten kommerziellen Proteinriegel oder Mahlzeitenersatz-Shakes.Diese können Fett und Protein liefern und wenig Zucker oder Kohlenhydrate enthalten, aber sie sind insgesamt immer noch nicht vorteilhaft, wenn sie Dinge wie verarbeitete Proteinpulver, raffinierte Öle und künstliche Süßstoffe enthalten.

Wenn Sie nach gesunden, kohlenhydratarmen Snack-Ideen suchen, die Sie mitnehmen können, ist es am besten, wenn Sie Ihre eigenen Ideen kreieren. Low-Carb Snacks können Sie zu Hause vorbereiten - mit Dingen wie Nüsse, Samen, Hummus, Kokosmehl oder Kokosöl, Proteinpulver (wie Molke oder Knochenbrühe), Kakao "Energy Bites", Blumenkohl Tots und sogar Low-Carb "Süßigkeiten" wie Kekse, Muffins oder Donuts. Und am schnellsten von allen sind einige kohlenhydratarme Protein-Shake-Rezepte.

Wenn Sie Ihre Diät aufräumen und einige neue Low-Carb-Rezepte versuchen, ist es auch ratsam, "Diät" oder "Licht" Lebensmittel zu vermeiden, die reduzierte oder fettarme und künstliche Zutaten haben. Um das verlorene Fett auszugleichen, werden diese Produkte normalerweise mit extra Mehl oder Kohlenhydraten, Verdickungsmitteln, Emulgatoren oder künstlichen Süßstoffen hergestellt. Und obwohl sie vielleicht nicht viel Kohlenhydrate oder Rohrzucker enthalten, würde ich auf jeden Fall Lebensmittel meiden, die mit Transfetten oder hydrierten Ölen hergestellt werden, bei denen es sich meistens um Junk Food, verpackte Lebensmittel oder Fast / Fried Food handelt.


Die 50 besten Low-Carb-Lebensmittel

Im Folgenden sind Dutzende von gesunden Low-Carb-Lebensmitteln, um Ihre Ernährung zu füllen mit:

Kohlenhydratarme Gemüse

1. Brokkoli
2. Blumenkohl
3. Pilze
4. Paprika
5. Mangold oder Kohlgrüns
6. Spargel
7. Grünkohl
8. Spinat
9. Grüne Bohnen
10. Rucola
11. Lauch oder Zwiebeln
12. Tomaten
13. Rosenkohl
14. Avocado
15. Rüben
16. Kohl
17. Karotten (moderate Kohlenhydrate)

Eier und Milchprodukte
18. Käfigfreie Eier
19. Vollfett ungesüsster Joghurt oder Kefir
20. Rohe Vollmilch
21. Hartkäse, saure Sahne und schwere Sahne (alle sind arm an Kohlenhydraten, aber sehr wichtig, ich empfehle wann immer möglich, mit Gras gefüttert und Bio-Milchprodukte, idealerweise aus Rohmilch). Käse mit wenig Kohlenhydraten sind Blauschimmelkäse, Cheddar-Käse, Ziege, Feta, Schweizer, Parmesan und Asiago.

Low-Carb-Lebensmittel-Führer - Dr. Ax

Fleisch Meeresfrüchte
Alle Lebensmittel darunter haben keine Kohlenhydrate. Beachten Sie, dass ich empfehle, immer nach wild gefangenen Fischen zu suchen und die meisten Muscheln wie Garnelen zu meiden, die in Schwermetallen wie Quecksilber tendenziell höher sind. Grasgefüttertes Rindfleisch und andere fettrote Fleischsorten wie Lamm sind ebenso gut, wie Geflügel und käfigfreie Eier. Während einige ketogene kohlenhydratarme Diäten umfassen Schweinefleisch und verarbeitetes Fleisch wie Speck, empfehle ich nicht, diese ungesunden Fleisch zu essen.

22. Lachs
23. Schellfisch
24. Forelle
25. Heilbutt
26. Sardinen
27. Sardellen
28. Makrele
29. Thunfisch oder Kabeljau (in Maßen)

Nüsse und Samen
30. Chiasamen
31. Leinsamen
32. Mandeln
33. Walnüsse
34. Kürbis-, Sesam- oder Hanfsamen
35. Cashewnüsse und Paranüsse (und fast alle anderen Nüsse oder Samen)

Öle und Fette (alle haben keine Kohlenhydrate)
36. Kokosnuss-, Oliven-, Hanf-, Leinsamen-, Walnuss- oder Avocadoöl
37. Butter oder Ghee
38. Palmöl
39. Schmalz

Gewürze, Kräuter und Gewürze
40. Kräuter wie Kurkuma, Ingwer, Oregano, Rosmarin, Basilikum, echtes Meersalz, Pfeffer, etc.
41. Heiße Soßen
42. Apfelessig und die meisten anderen Essige in kleinen Mengen (Balsamico, Weiß, Rot usw.)
43. Kakaopulver (roh und ungesüßt ist am besten)
44. Senf (nur Zuckerarten wie Honig-Senf zu vermeiden)
45. Sojasauce, Tamari oder Kokosnussamino
46. ​​Knochenbrühe (ob alleine oder in Rezepten zu trinken)

Keine Kohlenhydratgetränke
47. Tees einschließlich Grün, Schwarz, Oolong oder Weiß
48. Kaffee
49. Kräutertees (Ingwer, Kamille, Honeybush, Pfefferminze, Chai, etc.)
50. Frisch gepresste Gemüsesäfte oder grüne Smoothies


Was ist mit stärkehaltigen Gemüse, Bohnen und Obst: Können sie in Low-Carb-Rezepte verwendet werden?

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich daran zu erinnern, welche Gemüsearten nicht stärkehaltig sind und daher weniger Kohlenhydrate enthalten, ist hier eine gute Faustregel:

  • Die meisten Gemüse, die über dem Boden wachsen, gelten als "nicht stärkehaltige" und haben daher weniger Kohlenhydrate (Kreuzblütler wie Brokkoli, Blattgemüse, Paprika, Mangold und Kohl zum Beispiel). Einige Kürbisse sind auch nicht stärkehaltig, einschließlich Spaghetti Squash und Zucchini.
  • Gemüse, das unter dem Boden wächst, manchmal auch "Wurzelgemüse" genannt, ist normalerweise reich an Stärke und Kohlenhydraten (wie Kartoffeln, Karotten, Rüben und Rüben zum Beispiel).
  • Diese Regel funktioniert nicht 100 Prozent der Zeit. Zum Beispiel wachsen Kürbisse über dem Boden und sind höher in Kohlenhydraten, aber es ist ein guter Ausgangspunkt.

Während die meisten Wurzelgemüse und -früchte nicht als "kohlenhydratarm" betrachtet werden, sind die meisten noch immer sehr nährstoffreich, wenig Zucker und gute Zusätze zu jeder Diät. In der Tat, püriert, geschreddert, "gewürfelt" oder gekocht Wurzel Gemüse und Früchte können oft für zusätzliche Süßstoffe oder sogar Körner in vielen Rezepten. Ein gutes Beispiel ist Blumenkohl Reis.

Dasselbe gilt für einige Bohnen oder Hülsenfrüchte, wie zum Beispiel Kichererbsen, die zu Mehl verarbeitet werden können, oder Hummus, der eine cremige Ergänzung zu vielen Low-Carb-Rezepten darstellt. Diese Nahrungsmittel sind reich an Antioxidantien, liefern dringend benötigte Ballaststoffe und helfen, genügend Süße zu liefern, um ein Verlangen nach Zucker zu töten, ohne zusätzlichen Rohrzucker hinzufügen zu müssen. Aus diesem Grund empfehle ich Obst und stärkehaltige Gemüse, die in Ihrer Ernährung enthalten sind:

  • Beeren - wie Erdbeeren, Brombeeren, Blaubeeren oder Himbeeren
  • Sauerkirschen
  • Preiselbeeren
  • Kiwi
  • Zitrusfrüchte
  • Melone
  • Süß oder lila Kartoffeln
  • Steckrübe
  • Rüben
  • Sellerie
  • Pastinaken

Bohnen und Hülsenfrüchte - wie Kichererbsen, schwarze Bohnen, Mungbohnen, Adzukibohnen usw. - sind ebenfalls nicht unbedingt kohlenhydratarm, können aber in moderaten Mengen noch gesund sein.Wenn Sie sich entscheiden, Hülsenfrüchte oder Körner zu essen, empfehle ich, zuerst zu wässern und zu sprießen, bevor Sie sie kochen. Dies hilft dabei, mehr von ihrem Protein, ihren Vitaminen und Mineralien freizusetzen und sie gleichzeitig leichter verdaulich zu machen.


Die Low-Carb Diät: Überblick über die Vorteile und wie es funktioniert

Eine große Menge an Forschung zeigt, dass für diejenigen, die gute Kandidaten machen, nach einer kohlenhydratarmen Diät viele gesundheitliche Vorteile hat. Während es nicht immer notwendig ist, auf alle unverarbeiteten Vollwert-Quellen von Kohlenhydraten (wie Obst und stärkehaltiges Gemüse, die oben erwähnt wurden) zu verzichten, wird weniger benötigt verarbeitete Lebensmittel, hinzugefügt Zucker und sogar Körner können viele Vorteile wie:

  • Schneller Gewichtsverlust und in der Regel eine leichtere Zeit, ein gesundes Gewicht zu halten. Sobald Glukose aus kohlenhydrathaltigen Nahrungsmitteln nicht mehr für Energie verfügbar ist, verwendet der Körper stattdessen gespeichertes Körperfett oder Fett und Protein, die von Nahrungsmitteln konsumiert werden.
  • Erhöhtes Sättigungsgefühl bei den Mahlzeiten, reduzierter Hunger und verminderter Heißhunger (besonders bei kohlenhydratreichen Speisen und Süßigkeiten)
  • Normalisierter Blutzuckerspiegel. Dies liegt an einer besseren Kontrolle über Insulin und Blutzucker (Glukose) -Spitzen. Für diejenigen, die vordiabetisch sind oder Diabetes haben, ist dies oft entscheidend, um zu verhindern, dass Symptome sich verschlimmern oder Komplikationen auftreten.
  • Neuroprotektive Effekte und verbesserte kognitive Leistungsfähigkeit, einschließlich weniger "Gehirnnebel" oder Dips in der Energie, verbesserten Gedächtnis im älteren und verringerten Symptome der Epilepsie
  • Manchmal, Verbesserungen im Hormonhaushalt. Dies führt oft zu besserem Schlaf, weniger Müdigkeit, reduziertem Schmerz oder Muskelschwäche und insgesamt mehr Energie.
  • Reduzierter Knochenverlust oder Osteoporose
  • Bei Sportlern mögliche günstige Veränderungen der Körpermasse und Körperzusammensetzung sowie Erhöhung der relativen Werte der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2 max) und der Sauerstoffaufnahme an der Laktatschwelle (VO2 LT)
  • In einigen Fällen, geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder metabolische Syndrom, einschließlich normalisierende Faktoren wie Blutzucker oder ungesunde Cholesterinwerte

Fragen, welche Arten von Lebensmitteln Sie wirklich sollte nicht Haben Sie eine kohlenhydratarme Diät? Da sie in Dingen wie zugesetztem Zucker und Kohlenhydraten aus Mehl oder Verdickungsmittel höher sind, hält die Begrenzung der darunter liegenden Lebensmittel Ihre Kohlenhydratzufuhr am unteren Ende:

  • Wenn Sie sehr niedrige Kohlenhydrate essen wollen, vermeiden Sie alle Körner (einschließlich Weizen, Gerste, Hafer, Reis und andere Vollkornprodukte). Dazu gehören auch alle mit Getreidemehl hergestellten Lebensmittel wie Brot, Kuchen, Kekse, Pommes frites, Müsli, Muffins, Pasta usw.
  • Zucker und Lebensmittel, die künstliche oder zugesetzte Süßstoffe enthalten (Honig, Rohrzucker, Kokoszucker usw.)
  • Die meisten kommerziellen Früchte und Fruchtsäfte (Saft ist reich an Zucker, mit Ausnahme von Limetten- oder Zitronensaft)
  • Die meisten vorgefertigten Würzmittel, Soßen oder Päckchenmischungen, die tendenziell reich an Zucker sind
  • Alkohol, Soda und andere gesüßte Getränke
  • Wenn Sie Kohlenhydrate drastisch reduzieren möchten (z. B. nach einer ketogenen Diät), sollten Sie auch die meisten Milchprodukte meiden, die Milch, Joghurt, Ricotta oder Hüttenkäse enthalten. Höher Fett, Low-Carb-Käse sind oft auch bei sehr Low-Carb-Diäten enthalten, weil sie sehr wenige Kohlenhydrate haben.

Denken Sie daran, dass unabhängig von der Anzahl der Kohlenhydrate, die Sie jeden Tag essen wollen, das eigentliche Ziel darin besteht, immer mehr echte Vollwertkost zu konsumieren und die Aufnahme von verarbeiteten Zutaten zu reduzieren.

Es kann ratsam sein, mit einer sehr kohlenhydratarmen Diät für eine gewisse Zeit zu experimentieren, aber sobald Sie an der Wartung arbeiten (die Art, wie Sie grundsätzlich für immer weiter essen wollen), zielen Sie darauf ab, eine Vielzahl von Lebensmitteln zu essen, darunter viele verschiedene Pflanzen, die mindestens einige Kohlenhydrate enthalten.

Um a zu erhalten heilende Diät langfristig, entwickeln Sie ein solides Verständnis davon, wie viele Kohlenhydrate täglich von einer ausgewogenen Ernährung, die Sie tolerieren können, ohne Gewicht zu gewinnen oder von anderen gesundheitlichen Problemen leiden. Sie verwenden diese Informationen über Ihre einzigartige Biochemie, um ein "normales Essmuster" zu erhalten - komplett mit Dingen wie gesunden Proteinen und Fetten, zusammen mit frischem Gemüse, Früchten und sogar ganz stärkehaltigem Gemüse, Hülsenfrüchten oder Getreide, wenn sie gut für Sie arbeiten.


Beispiel Mahlzeit Pläne mit Low-Carb Lebensmittel

Frühstück

Huevos Rancheros

Ernährung pro Portion:

  • 151 Kalorien
  • 46,8 Gramm Protein
  • 10,4 Gramm Fett
  • 1,7 Gramm Zucker

Zum Frühstück versuchen Sie eine herzhafte Mahlzeit Huevos Rancheros. Dieses klassische mexikanische Gericht umfasst Hackfleisch, Eier, Paprika und Gewürze, die alle auf einer Tortilla mit frischen Tomaten, Avocado und Koriander serviert werden. Mit dieser kohlenhydratarmen Mahlzeit beginnt Ihr Tag mit einem gesunden, eiweißreichen Start, der Sie bis zum Mittagessen fit und energiegeladen macht.

Mittagessen

Blumenkohl gebratener Reis

Ernährung pro Portion (1 1/3 Tasse):

  • 108 Kalorien
  • 9 Gramm Protein
  • 3 Gramm Fett
  • 1 Gramm Zucker

Eine schnelle und gesunde Alternative zu gebratenem Reis, Blumenkohl gebratener Reis wird zu Ihrem neuen Ziel für ein leckeres Mittagessen. Schneiden Sie etwas Blumenkohl und geben Sie es in einen Mixer oder Küchenmaschine, um einen flauschigen "Reis" zu schaffen. Fügen Sie Eier für Protein, Ghee als eine gesündere Alternative zu Butter, Zwiebeln und Knoblauch hinzu, und Sie haben einen einfachen, köstlichen gebratenen Reis.

Abendessen

Pecan Pesto Lachs

Ernährung pro Portion:

  • 140 Kalorien
  • 17 Gramm Protein
  • 5 Gramm Fett
  • 2 Gramm Zucker

Dieses schnelle und einfache Rezept dauert nur 25 Minuten. Vollgepackt mit Omega-3-Fettsäuren und gesundem Protein, Pecan Pesto Lachs ist ein unglaubliches Gericht, das du wieder machen willst. Serve es mit einem Beilagensalat von Blattgemüse und Ihre Mahlzeit ist komplett!


Abschließende Gedanken zu kohlenhydratarmen Lebensmitteln

  • Low-Carb-Diäten können Menschen helfen, Gewicht schnell zu verlieren und möglicherweise bestimmte Gesundheitszustände wie Zuckerabhängigkeit, Gehirnnebel, Müdigkeit und Risikofaktoren für metabolisches Syndrom oder Diabetes zu verbessern.
  • Low-Carb-Lebensmittel gehören nicht-stärkehaltige Gemüse (wie Blattgemüse oder Kreuzblütler Gemüse), gesunde Fette wie Kokosnuss oder Olivenöl, Butter und Hartkäse, Fleisch, Meeresfrüchte und Eier. Moderate Quellen von Kohlenhydraten sind Nüsse, Samen, Bohnen, Hülsenfrüchte und etwas stärkehaltiges Gemüse.
  • Abhängig von Ihrer allgemeinen Gesundheit und Ihren Zielen ist es normalerweise nicht notwendig, gesunde Quellen von Kohlenhydraten in Maßen, wie Obst oder stärkehaltiges Gemüse, vollständig zu vermeiden. In einigen Fällen können gekeimte oder getränkte Körner und Hülsenfrüchte (höher in Kohlenhydraten) auch in einer ansonsten ausgewogenen Ernährung enthalten sein, die viele kohlenhydratarme Nahrungsmittel enthält.
  • Was können Sie mit kohlenhydratarmen Lebensmitteln tun? Zu den Low-Carb-Rezepten gehören solche, die ohne Zuckerzusatz, raffiniertes Getreide oder künstliche Süßstoffe wie Proteinshakes, Smoothies, Salate, Slow Cooker-Rezepte, Fajitas, Burger oder Fleischbällchen und vieles mehr hergestellt werden können.

Lesen Sie weiter: 101 Rezepte für Proteinpulver aus Knochenbrühe


Vom Klang her könnte man meinen, dass ein tropfender Darm nur das Verdauungssystem beeinflusst, aber in Wirklichkeit kann es mehr beeinflussen. Weil Leaky Gut so häufig und so ein Rätsel ist, biete ich ein kostenloses Webinar zu allen Dingen undichtem Bauch an. Klicken Sie hier, um mehr über das Webinar zu erfahren.