Fettverbrennung Vs. Kardiozone

Der Unterschied zwischen Fettverbrennung und Cardio-Zonen ist umstritten unter den Gesundheits- und Fitness-Profis, weil keiner von ihnen ein wissenschaftlicher Begriff ist, und verschiedene Workout-Gurus verwenden sie unterschiedlich. Einige Leute beziehen sich auf Aerobic-Übungen als Fettverbrennung oder Cardio-Training. Andere bezeichnen mäßig intensives Training unterhalb der aeroben Fettverbrennung, da es einen höheren Prozentsatz an Fettkalorien verbrennt als Glykogenkalorien.

Fettverbrennung

Wenn Sie die Fettverbrennung und Cardio-Zonen zwei völlig unterschiedliche Trainingsziele betrachten, dann ist die Fettverbrennungszone die weniger intensive von beiden. Es findet bei etwa 50 bis 60 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz statt. Bei dieser Herzfrequenz stammen die meisten Kalorien, die Sie verbrennen, aus Fett. Mit Aerobic- oder Cardio-Training verbrennst du Fett und Glykogen in einem Verhältnis von etwa 50: 50, während du während anaerober Übungen, wie Tennis- oder Sprint-Intervallen, die meisten deiner Kalorien aus Glykogen verbrennst. In der Fettverbrennungszone verbrennen Sie weniger Kalorien als bei Aerobic- oder Sprinttraining. Wenn Ihr Ziel es ist, die meisten Kalorien und die meisten Fettkalorien zu verbrennen, dann ist ein Aerobic- oder Cardiotraining die bessere Wahl für Sie. Wenn Ihr Ziel ist, Kalorien zu verbrennen, während Sie Ausdauer und Ausdauer aufbauen, um später intensivere Trainingseinheiten zu entwickeln, dann ist Fettverbrennung für Sie.

Herz

Einige Leute beziehen sich auf jede Übung, die Ihre Herzfrequenz während Ihres Trainings als Herz-Kreislauf-Training erhöht. Dazu gehören zügiges Gehen oder ein Laufband mit Geschwindigkeiten von 2,5 mph bis 3,5 mph. Wenn Sie in Erwägung ziehen, dass Cardio-Training in Ihrem aeroben Herzfrequenzbereich durchgeführt wird, arbeiten Sie ähnlich schnell wie Joggen und erreichen 70 bis 80 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz. Gesundheitsexperten empfehlen Ihnen, während Ihres Trainings den "Gesprächstest" zu machen, um festzustellen, ob Sie in Ihrer aeroben Herzfrequenz sind. Wenn Sie schwitzen und schwer atmen, aber immer noch sprechen können, haben Sie Ihre aerobe Schwelle nicht verlassen.

Kalorien

Je härter Sie arbeiten, desto mehr Kalorien verbrennen Sie, weshalb, obwohl Sie mehr Kalorien aus Fett als Prozentsatz der Kalorien verbrennen während Fettverbrennung Workouts verbrennen Sie mehr Fett insgesamt Kalorien mit intensiveren Übungen. Wenn Sie beispielsweise auf einem Laufband oder im Freien mit 2,5 mph in der Fettverbrennungszone gehen, hilft eine 160-Pfund-Person, ungefähr 200 Kalorien pro Stunde zu verbrennen. Wenn man das auf eine Geschwindigkeit von 5 Meilen pro Stunde anhebt, verbrennt sie ungefähr 600 Kalorien pro Stunde. Bei einem Verhältnis von Fett zu Glykogen von 50:50 sind das insgesamt 300 Kalorien aus Fett. Die American Heart Association empfiehlt, dass Sie Workouts mittlerer Intensität 150 Minuten pro Woche oder 75 Minuten intensiv intensiv jede Woche durchführen.

Zielherzfrequenz

Um Ihre Zielherzfrequenz für das Training zu ermitteln, ermitteln Sie zuerst Ihre maximale Herzfrequenz. Die häufigste Methode, um dies zu berechnen, ist Ihr Alter von 220 zu subtrahieren. Dies ist eine sehr allgemeine Formel, und Sie sollten mit einem Arzt treffen, um Ihre persönliche maximale Herzfrequenz zu finden, unter Berücksichtigung Ihrer Ruhe Herzfrequenz, Alter, Geschlecht und Gewicht. Northwestern Medicine Forscher empfehlen, dass Frauen 88 Prozent ihres Alters von 206 subtrahieren, um eine genauere maximale Herzfrequenz zu finden. Sobald du deine maximale Herzfrequenz kennst, multipliziere sie mit .50 und .60, um deinen fettverbrennenden Zielherzfrequenzbereich zu erhalten. Um deine Aerobic- oder Cardio-Herzfrequenzzone zu finden, multipliziere deine maximale Herzfrequenz mit 0,70 und 0,80. Persönliche Herzfrequenzmonitore und Herzfrequenzmonitore von Trainingsgeräten helfen Ihnen dabei festzustellen, wie verschiedene Übungen und Workouts Ihnen helfen, Kalorien zu verbrennen.

Verweise

Über den Autor

Sam Ashe-Edmunds schreibt und lehrt seit Jahrzehnten. Er arbeitete in der Unternehmens- und Nonprofit-Arena als C-Suite-Manager und war in mehreren Non-Profit-Boards tätig. Er ist ein international bereiste Sportwissenschaftler und Dozent. Er wurde in Printmedien wie Entrepreneur, Tennis, SI für Kids, Chicago Tribune, Sacramento Bee und auf Websites wie Smart-Healthy-Living.net, SmartyCents und Youthletic veröffentlicht. Edmunds hat einen Bachelor-Abschluss in Journalismus.

Bildnachweis

  • Liquidlibrary / liquidlibrary / Getty Images